Lagerlogistik

Im Rahmen der Tätigkeiten für die Fa. LTW Intralogistics, Wolfurt und Wien ist IMSoftIMSoft in viele Kundenprojekte der Fa. LTW (vormals Metasyst) eingebunden. Diese sind alle auch datenbankorientiert (z.B. Datenbanksystem Oracle mit Programmiersprache PL/SQL) und die Systeme besitzen alle verschiedene Schnittstellen zu Host ERP-Systemen, wie z.B. SAP, Intentia, WINLine und andere (propertiere) Systeme. Diese Projekte werden alle in einem Team umgesetzt. Zugehörige Referenzen können aus der Website der Fa. LTW Intralogistics entnommen werden. Kunden der Fa. LTW Intralogistics sind in der Regel größere Unternehmen wie Handelsunternehmen, Pharmakonzerne, Logistik-Diensleister und große Hersteller.

Die Aufgaben bei der Fa. LTW Intralogistics umfassen dabei:

  • Implementierung von Schnittstellen zu ERP-Systemen wie z.B. SAP. Diese Schnittstellen übertragen Auftrags-, Bestell-, und Artikelstammdaten in beide Richtungen (vom ERP-System zum Lagerverwaltungssystem und zurück).
  • Implementierung von Dialoganwendungen im Logistikbereich für Leitstände.
  • Implementierung von Dialoganwendungen im Logistikbereich für Handscanner.
  • Installation und Inbetriebnahme der Lagerverwaltungssoftware Metalag beim Endkunden vor Ort.
  • Endkundenbetreuung auf Basis von Wartungsverträgen.
  • Konzeption und Umsetzung neuer Strategien der Softwareentwicklung.
  • Design von Datenbankstrukturen.
  • Koordination eines Teams zur Umsetzung von größeren Softwarewentwicklungen.
  • Reviewing.
  • Laufzeitoptimierungen für Oracle Datenbanksysteme (Abfrage- und Programmoptimierungen).

Basiernd auf diesen Erfahrungen bietet IMSoftIMSoft auch selbst Lagerlogistik-Lösungen im Umfeld kleinerer Unternehmen an. Dabei werden Schnittstellen zu deren (i.d.R. weniger verbreiteten bzw. kleineren) ERP-Systemen und anderen Systemen umgesetzt.