Profil

Kernkompetenzen und Haupttätigkeitsfelder

  • Internet-Entwicklungen mit PHP, JavaScript, HTML und Active Server Pages (ASP), inkl. Anbindung an die Datenbanken mySQL, Oracle, PostgreSQL und MS-SQL-Server.
  • Softwareentwicklung in den Programmiersprachen C, C++, Visual Basic und VBA unter Windows und Linux.
  • Unternehmensberatung im IT-Bereich (Betriebssysteme, Netzwerklösungen und Hardwarekomponenten).
  • Softwareentwicklung mit Oracle-Tools und Datenbanken, vor allem mittels PL/SQL und SQL.
  • Schulungen im Bereich PHP Software Development, mySQL High Performance Optimizing, mySQL DBA, Oracle DBA, Oracle High Performance Optimizing, Oracle PL/SQL Software Development.

 

Curriculum Vitae Dipl.-Ing. (TU) Michael Karg


Ab 2002        Verschiedene internationale Projekte im Rahmen des Leonardo-Programms der EU. Allesamt wurden mittels Internet-Technologien (HTML, PHP, JavaScript) umgesetzt, manche davon sind auch als CD-ROM produziert worden, wozu das Rahmenprogramm "OnCdWeb" in C++ entwickelt wurde.

Ab 2001 Internationale und nationale Beratungstätigkeiten im Bereich Internet, E-Commerce, Software- und Netzwerklösungen.

Ab 2001 Entwicklung und Anpassung von Lagerverwaltungssoftware für Fa. Metasyst unter Oracle Datenbanksystemen mittels PL/SQL (in Summe mehr als 500.000 Zeilen Quellcode in PL/SQL), SQL, PHP sowie C++.

Ab 1999 Entwicklung von Individualsoftware unter Microsoft Access, auch mit Datenbankanbindung an MS-SQL-Server.

Ab 1997 Design und Implementierung von Websites mittels HTML, PHPJavaScript und ASP, ab 2000 einschließlich Websites mit Datenbankanbindung an Oracle (ab 2000), mySQL (ab 2000), PostgreSQL (ab 2015) oder MS-SQL-Server (ab 2001) Datenbanken und/oder mit Integration in Back-Office Systeme.

1995 Gründung des Unternehmens IMSoftIMSoft.

1994 Abschluss des Studiums der Informatik an der TU-Wien mit Auszeichnung.

1992-1995 Studien- bzw. Vertragsassistent (ab 1994) an der TU-Wien.

Ab 1992 Entwicklung von Datenbankapplikationen (Baupolizei, Kalkulationsprogramm, Datenbankdesign) unter SQL*Forms (ab Version 2.3) und Oracle-Datenbanken (ab Version 5.1) mittels SQL und PL/SQL. Diese Applikationen haben in der Regel mehr als 100 Tabellen und Bildschirmmasken.

Ab 1988 Entwicklung von Individualsoftware (Betriebsdatenerfassung, Emulator einer Maschinensteuerung, Terminalemulator, ODBC-Interface für eine Datenbank, Datenbankserver für eine Datenbank, Reportgenerator, Adressbuch, Windows-Interface für plattformübergreifendes Software Entwicklungstool, Berechnungstool für Kunststoffverarbeitende Industrie mit graphischer Schnittstelle, 4GL Precompiler für plattformübergreifendes Software Entwicklungstool) unter C und C++ (in Summe mehr als 1 Million Zeilen Quellcode).

1987-1993 Studium der Informatik an der TU-Wien.

1981-1986 HTL Bregenz, Fachrichtung Maschinenbau.